Ausgabe von Feuerwehrführerscheinen

Datum: 24.12.2021

Feuerwehrautos werden aufgrund der wachsenden Technik immer größer und damit auch schwerer. Dies stellt die Samtgemeinde und auch die Feuerwehrleute vor einige Probleme, da der Großteil der Feuerwehrleute den PKW-Führerscheinen besitzen, der nur eine zulässige Gesamtmasse von 3,49 t zulässt.

thumbnail

Für Feuerwehrfahrzeuge die mehr als 7,5 t Gewicht haben, stellt die Samtgemeinde Radolfshausen den Ortsfeuerwehren Ebergötzen und Seulingen alle 4 Jahre ein Kontingent an Zuschüssen zum LKW-Führerschein zur Verfügung.

Dennoch sind in vielen Standorten Feuerwehrautos mit einer zulässigen Gesamtmassen zwischen 3,5 t und 7,49 t stationiert. Hierzu hat das Innenministerium des Landes Niedersachsen vor einigen Jahren eine Zusatzregelung geschaffen, dass Feuerwehrleute einen zusätzlichen „Feuerwehr-Führerschein“ absolvieren können, der Berechtigt Einsatzfahrzeuge während des Dienstes zu bewegen.

Die Samtgemeinde Radolfshausen hat hierfür ein Team gebildet die die Feuerwehrführerscheine abnehmen können. Dem Team gehören Jan-Philipp Bruchmann und Michael Jost an.

Im letzten Jahr wurde das Verfahren in der Samtgemeinde erneuert und ein Pilotprojekt gestartet. Hierfür wurde die Freiwillige Feuerwehr Seulingen ausgewählt. In der Feuerwehr Seulingen ist der Einsatzleitwagen (ELW 1) der Kreisbereitschaft des Landkreises Göttingen stationiert. Dieser hat ein Gesamtgewicht von ca. 5 t.

Das neue Verfahren sieht eine Einteilung in drei Stationen vor. Die erste Station ist eine Ausbildung vor Ort, die die Ortsfeuerwehr selbst durchführt. Hier sollen u.a. die Funktionen des Fahrzeugs verinnerlicht werden. Ab der zweiten Station wird von dem Team „Feuerwehrführerscheine“ übernommen. Hier werden Fahrten und Fahrübungen absolviert. Der dritte Teil enthält dann die Fahrprüfung.

Im Rahmen des Pilotprojekts konnten in der Feuerwehr Seulingen sieben der Feuerwehrführerscheine mittlerweile abgenommen werden. Folgende Kameradinnen und Kameraden haben den Führerschein erfolgreich bestanden:

Bürgermeister Arne Behre konnte beim Dienstabend im Januar die offiziellen Bescheinigungen an die Kameradinnen und Kameraden übergeben. Somit sind wir in der Zukunft breiter aufgestellt, wenn wir im Ernstfall die Fahrzeuge bewegen müssen.

Bildergalerie

thumbnail
thumbnail

Unsere letzten 10 Einsätze

Nr.Datum / UhrzeitOrtEinsatz
37/202310.11.2023SeulingenAbsicherung Umzug, Seulingen
36/202309.11.2023B27Verkehrsunfall/Tietransport, B27
35/202305.10.2023B446Verkehrsunfall, B446
34/202326.09.2023BernshausenLKW Brand, Bernshausen
33/202318.09.2023SeulingenFreiflächenbrand, Seulingen
32/202317.09.2023WaakeTiertransport, Waake
31/202307.08.2023B27Verkehrsunfall eingeklemmte Person, B27
30/202303.08.2023BernshausenVerkehrsunfall, Bernshausen
29/202301.08.2023SeulingenÖlspur, Seulingen
28/202328.07.2023Landolfshausen Verkehrsunfall L523, Landolfshausen